Eine unnötige Niederlage gegen Askania

Hallo liebe Sportfreunde der 1 B,


Am Samstag hatten wir die Chance gehabt aus 3 Punkte (gegen Britz) vielleicht auf 4 Punkte zukommen.

Der Tag bzw. die Vorbereitung auf das Spiel war auch ordentlich durchstrukturiert.

Mit betreten der Sportanlage in Köpenick gegenüber der Alten Försterei begann nun für uns das heutige Abenteuer bei Askania Coepenick.

Unter starkem Regen begannen wir auf dem Kunstrasenplatz 1 (da sollte auch das Spiel stattfinden) uns Aufzuwärmen, ohne wegrutschen konnten wir unsere Passübungen ohne Probleme durchführen.

10 Minuten vor Spielbeginn kam der Schiedsrichter mit Askania Spielbekleidung zu mir und meinte wir spielen doch lieber auf Platz 2.

Nur komisch der Angesetzte Schiedsrichter sollte eigentlich vom 1.FC Marzahn 94 kommen.

Ich sprach den Schiri darauf an und er meinte nur zu uns, ja ich komme von Marzahn 94.

Okay, kommen wir zum Spiel, ich hatte heute 17 Mann am Bord, unsere Taktik war auf ein 4-2-4 ausgerichtet.

Mit dem Anpfiff des Spieles begann für Wartenberg der heutige Untergang. Meine Spieler rutschen nur so weg, ein richtiger schlechter Zustand vom Kunstrasen, jetzt sah ich auch beim Gegner fast nur Turnschuhe anstatt Fußballschuhe!

Wir versuchten ins Spiel reinzukommen, kombinierten über die Flügel, aber meisten hatten wir keinen Stand oder Halt auf diesem nassen Geläuf.

Und so bekamen wir in der 17 Minute das erste Gegentor.

Wir probierten weiter unser Spiel zu machen, aber vergebens, wir rutschten alle weg.

So stand es zur Pause 1-0 für Askania. In der Pause haben einige Spieler ihre Schuhe gewechselt (Privatschuhe-Turnschuhe) um einen besseren Halt zubekommen.

Mit Beginn der 2 HZ übernahmen wir das Spiel und kombinierten uns sehr schöne Torchancen heraus, die nur nicht genutzt wurden.

Einen Freistoß durch Neli an die Latte einen Kopfball durch Jaden nach einer Ecke knapp über das Tor, sowie 3 x Platzierte Fernschüsse durch Daniel, die ganz knapp vorbei gingen usw. Für die letzten 10 Minuten löste ich die 4er Abwehrkette zur 3er Kette auf, damit wir vorne noch einen Mann mehr für die offensive haben. Es war jetzt alles auf ein Unentschieden ausgerichtet, nur bekamen wir den heutigen Ball nicht im gegnerischen Tor unter.

Entweder vergaben wir unsere Chancen oder der Torwart war besser und der Schiri hatte auch ordentlich seinen Beitrag dazu geleistet.

Dann musste das kommen, was ich schon ahnte, in der 74 Minute spielte Askania einen langen Ball auf ihrem Stürmer, alle Wartenberger Abwehrspieler nahmen sofort Blickkontakt mit dem Schiri auf hoben auch ihre Hände, auch ich brüllte über dem Platz, es ist ganz klar Abseits.

Das war dem Schiri aber egal, er gab das Tor für Askania und so haben wir mit 2-0 verloren.

Nach dem Spiel ging ich sofort zum Schiedsrichter und sprach ihm höfflich auf die Situation Platzverschiebung und Abseits sowie alles nur für Askania gepfiffen an, bekam aber leider keine Antwort. Er ging einfach vom Platz.

Ich habe meinen Jungs nach dem Spiel gesagt, ab jetzt bitte immer (Kunstrasen, Rasen und Turnschuhe) mit einpacken, sicherhalber.

Kopf hoch Jungs, es geht weiter in der 2 HZ waren wir die Sieger gewesen, nur müssen wir endlich mal auch unsere Chancen nutzten, nicht nur im Trainingsspiel!

Ab jetzt liegt der Fokus auf nächsten Samstag zum Pokalspiel gegen den Verbandsligisten SC Staaken. Ganz ehrlich, da rechnen wir uns überhaupt nichts aus, Ziel ist nur nicht zweistellig zu verlieren und dem Gegner so lange wie es geht zu ärgern. :P

Bitte beachtet oben die "Sidebars anzeigen Button"!

Je nach Bereich zeigen Sie zusätzliche Funktionen an!