21.11.2021 Spielbericht BW Mahlsdorf/Waldesruh-Wartenberger SV

Nach dem starken letzten Spiel war nun auch Mahlsdorf an der Reihe. Vor der Partie sah man schon den Platz (Acker) und wusste das es sehr laufintensiv wird. Die Aufstellung und Taktiken waren klar, der Ball muss ins Eckige. Man sah in den ersten 8 Minuten ein kontrolliertes Spiel unserer Jungs. Bis es eine Chance für Mahlsdorf herausgespielt wurde, doch unser Torwart konnte souverän den Ball ins Toraus abprallen lassen. Der Ball war nicht einmal richtig geklärt, dann schossen die Mahlsdorfer oft aus der 2. Reihe. Die konnten vom Torwart gehalten werden. Wir hatte den Ball nicht richtig geklärt und wurden unsicherer so kam es auch in der 12. Minute zum dort verdienten 1:0 für Mahlsdorf. Das ließen wir aber nicht auf uns sitzen und hatten somit in der 15. Minute eine Ecke die sehr gut getreten wurde, aber leider wurde nichts daraus, wir holten uns den Ball zurück und wurden aber auf Höhe der Mittellinie gefoult. Bis zur 25. Minute kamen beide Mannschaften nicht mehr vors Tor. Ab dann hatte Mahlsdorf das Spiel im Griff und hatte viele, viele Chancen. Aber unser Torwart und die Abwehr waren immer da, wenn sie da sein mussten. Bis dann in der 34. Minute der Ausgleichstreffer fiel. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. Uns war klar das sie jetzt natürlich mehr Druck machen wollten, das hat man auch gesehen indem Mahlsdorf eine Chance erarbeitet hatte, aber sie standen im Abseits. Und hatten wieder viel mehr Aktionen als wir, bis wir in der 40. Minute auch mal an den Ball gekommen sind und gleich eine Chance hatten. Ab dem Schuss hatten wir so langsam Bock auf Fußball, doch dann wurde es spannend. Ein Spieler von uns wurde im Strafraum umgegrätscht, somit hieß es 11 Meter für uns! Da es eher eine Kuhle war anstatt ein Punkt wurde der Elfmeter nicht verwandelt. Aber wir gaben uns nicht auf und hatten uns gepusht, bis in der 49. Minute ein super Ball aus dem Mittelfeld kam und das wohlverdiente 1:2 erzielt werden konnte. Wir spielten munter weiter mit schönen Aktionen und auch Spielzügen und kamen öfter vor das Tor, doch das sollte nicht so bleiben und der Schiri schicke unseren Spieler für 5 min runter. Aber statt uns hinten rein zu stellen hatten wir die nächste gefährliche Chance in Minute 64 als unser Spieler eiskalt den 1:3 Treffer machte. Lange war nicht mehr, dachten wir zumindest als in der 68. Minute der Anschlusstreffer fiel, wir hatten ein Ziel 3 Punkte und das sollte aber nicht so sein wir hatten Angst und kein Angriff mehr und somit fiel in der 71. Minute der bittere 3:3 Ausgleichstreffer. Was lernt man daraus? Genau nie aufhören Fußball zu spielen… naja weiter geht es am Samstag den 27.11.21 gegen den FCK Frohnau

Vielen Dank an unseren Kapitän, für das Schreiben dieses Berichtes!

Bitte beachtet oben die "Sidebars anzeigen Button"!

Je nach Bereich zeigen Sie zusätzliche Funktionen an!